Enquete: Regierung verweigert Aufarbeitung der Versäumnisse im Bildungsbereich

Die Regierungsfraktionen haben einen Antrag der SPD-Fraktion, den Bildungsbereich in die Arbeit der Enquetekommission „Krisenfeste Gesellschaft“ aufzunehmen, abgelehnt. SPD-Bildungsexperte Dr. Stefan Fulst-Blei: „Der Höhepunkt der Coronapandemie war nicht nur eine Gesundheits- und Wirtschaftskrise. Diese Zeit war vor allem auch eine massive Bildungskrise. Über Monate hinweg konnten Kinder und Jugendliche keine normalen Kontakte in ihrer Altersgruppe haben. Und über Monate hinweg wurde es Lehrerinnen und Lehrern selbst überlassen, Unterricht zu organisieren, mit wenig Handreichungen und häufig mit völlig unzureichender digitaler Ausstattung. Was hier versäumt wurde, muss jetzt aufgearbeitet werden!“

SPD-Fraktion will Schulgesetz anpassen - Fulst-Blei: „Wer will da nicht mitziehen?“

In der morgigen Plenardebatte wird der Landtag erneut über die von der SPD-Fraktion eingebrachte Änderung des Schulgesetzes in Baden-Württemberg diskutieren. Ziel der Änderung ist es, im Paragraphen 8 (Absatz 1 Satz 1) die Gleichwertigkeit von Studium und beruflicher Ausbildung in der Berufsvorbereitung an den Gymnasien zu verankern. „Der Bildungsauftrag an die Gymnasien soll dahingehend erweitert werden, dass Schülerinnen und Schüler sowohl auf ein Studium als auch auf eine berufliche Ausbildung vorbereitet und hingeführt werden“, so Dr. Stefan Fulst-Blei, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion: „Studium und berufliche Ausbildung sind gleichwertig erstrebenswerte Ziele, deren Vorteile ergebnisoffen und klar an allen Schularten kommuniziert werden müssen.“

Mangelnde Basiskompetenzen bei Grün-Schwarz

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, fordert nach Bekanntwerden der Ergebnisse von VERA 8 endlich einen stärkeren Einsatz der Landesregierung für die Schüler*innen und Lehrkräfte im Land:

Stefan Fulst-Blei: „Mickriger Stellenaufbau ist ein ganz schlechter Witz auf Kosten unserer Kinder“

„Der Druck auf die Schulen wird im kommenden Schuljahr weiter steigen“, sagt der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, zur Pressekonferenz des Philologenverbands Baden-Württemberg: „Lehrkräftemangel, massiver Unterrichtsausfall und eine schon zu Beginn des Schuljahres aufgebrauchte Reserve für Krankheitsvertretungen werden auch dieses Jahr zu erheblichen Belastungen in allen Schularten führen. Wie unter solchen Bedingungen auch noch Lernlücken aus der Pandemie geschlossen werden sollen, ist mir ein Rätsel. Die Landesregierung hat über Jahre versäumt, was wir von der SPD wieder und wieder gefordert haben: Krankheitsvertretungsreserven entsprechend ausbauen und mehr multiprofessionelle Teams an unseren Schulen etablieren.“

Dr. Stefan Fulst-Blei: „Berufliche Ausbildung und Studium müssen endlich als gleichwertig anerkannt werden!“

Wie vom BLV, der HWK Stuttgart und der IHK Stuttgart auf der heutigen Pressekonferenz vorgetragen, sieht auch der bildungspolitische Sprecher und Sprecher für Aus- und Weiterbildung der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, die berufliche Orientierung als wichtige Aufgabe für die Schulen an: „Wir begrüßen ausdrücklich den Vorschlag zur Einrichtung eines landesweiten runden Tischs zur Berufsorientierung, bei dem gemeinsam konkrete Konzepte erarbeitet werden können. Bei diesem würden wir auch ausdrücklich für unsere aktuelle Gesetzesinitiative werben, Gymnasien als Bildungsziel neben der Studienfähigkeit auch verbindlich die Vorbereitung zur beruflichen Ausbildung vorzugeben. Wir müssen die berufliche Orientierung an allen Schulen nachhaltig stärken. Leider hat es die Landesregierung in den vergangenen Jahren versäumt, die Berufsorientierung an den Schulen zu gewährleisten. Vor allem während der Corona-Pandemie konnten zudem Praktika und Kooperationen nur eingeschränkt oder überhaupt nicht stattfinden. In der Folge scheint es bei vielen jungen Menschen Unsicherheiten zu geben, wie es für sie nach dem Schulabschluss weitergehen soll. Und die Landesregierung lässt großen Ankündigungen bisher leider nur kleine Taten folgen. Echter Handlungswille sieht jedenfalls anders aus.“ Deshalb hat die SPD-Landtagsfraktion einen Gesetzentwurf zur Änderung des Schulgesetzes eingebracht.

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden