Interview: Aufnahme von Flüchtlingen: „Wir dürfen nicht mehr warten, bis die ganze EU ja sagt“

"Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis (SPD) befindet sich derzeit auf der Insel Lesbos. Im Gespräch mit Schwäbische.de schildert sie ihre Eindrücke.

Frau Mattheis, wie haben Sie die derzeitige Situation der Flüchtlinge erlebt?

Ich habe bereits Gespräche mit Nicht-Regierungsorganisationen und..." 

Interview mit der Schwäbischen Zeitung zur Reise nach Athen und Lesbos am 22.-24.09.2020: Zur SCHWÄBISCHEN ZEITUNG

Dr. Stefan Fulst-Blei MdL vor Ort in Wallstadt, Waldhof und Neckarstadt

Erneut hieß es wieder rauf auf das Rad und ab zu den Bürgern. Mit seinem mobilen Infostand besuchte Stefan Fulst-Blei (SPD) zuletzt die Vororte Wallstadt, Waldhof und Neckarstadt im Norden Mannheims.

Am Ende freuen sich alle wie Bolle
Die 50 Teilnehmer gruppieren sich auf dem Platz vor dem Deutschen Bundestag

Jetzt im Juli fand eine Berlinfahrt einer Besuchergruppe mit Bundestag, Kanzleramt und Schifffahrt auf der Spree statt. Auf Einladung von mir nahmen 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger an einer viertägigen politischen Informationsfahrt des Bundespresseamtes teil. Dieses Mal waren vier Einrichtungen aus dem sozialen Bereich mit dabei.

Der Paritätische lädt ein - Fokus Bundestagswahl
Gruppenfoto vor taubenblau gestrichener gewölbter Wand im Flurbereich mit Frau Wolfgramm, Ute Vogt, Frau Weiß, Herr Bernlöhr, Herr Uhl, Herr Roller und Herr Hegener

Der Paritätische Baden-Württemberg als großer Verband der freien Wohlfahrtspflege setzt auf gesellschaftliche Teilhabe und soziale Gerechtigkeit. Vorstand und Mitarbeiter haben ihre Positionen und Forderungen zur Wahl zusammengestellt und Ute Vogt zu einem Gespräch darüber nach Stuttgart-Vaihingen eingeladen.

Zeitgemäße Ausbildung im digitalen Wandel

„Hochspannend“, so lautete das Fazit des Mannheimer SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Stefan Fulst-Blei zu seinem Besuch bei Caterpillar Mannheim in der Neckarstadt. Empfangen wurde der Sozialdemokrat von Geschäftsführer Peter Körner und Kommunikationsmanager Aljoscha Kertesz sowie Norbert Johnen von Südwestmetall.

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

WebSozis

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

17.01.2022 17:12 Paragraph 219a bald Geschichte
Justizminister Buschmann hat einen Referentenentwurf zur Streichung von Paragraph 219a vorgelegt. Damit schafft die Ampelkoalition dringend benötigte Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte. Sie müssen über Schwangerschaftsabbrüche informieren dürfen. Das ist keine Werbung, sondern Aufklärung. Damit Frauen und Paare selbstbestimmt entscheiden können. „Mit der Streichung des Paragraphen 219a schafft die Ampelkoalition ein Relikt aus der Kaiserzeit

17.01.2022 17:10 BUNDESBEAUFTRAGTE REEM ALABALI-RADOVAN – „WIR GEHEN ES AN!“
Die Koalition treibt auch eine moderne Gesellschaftspolitik an. Die Integrationsbeauftragte Reem Alabali-Radovan beschreibt die Grundsätze: Fortschritt, Respekt und Zusammenhalt – und wird konkret. Reem Alabali-Radovan ist Staatsministerin im Kanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Sie arbeitet dafür, dass „unsere Vielfalt zu einer starken Einheit wächst“. Eine moderne Gesellschaft in einem modernen

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden