Zufallsfoto

Literaturwettbewerb 2020

Teilnahme

Am Literaturwettbewerb konnte sich jeder beteiligen, eine Altersbeschränkung gab es nicht. Die Teilnahme war kostenlos. Interessierte konnten jeweils einen Prosa- oder Lyriktext einreichen. Die Texte mussten sich auf das Thema des Wettbewerbs beziehen.
 

2020:  Thema Ehrenamt.

 

Die postalische oder elektronische Textübermittlung war möglich. Beizulegen sind eine Kurzvita sowie die Kontaktdaten der Autorin oder des Autors.

 

Zeitrahmen

Texte konnten bis einschließlich 31.7.2020 eingereicht werden. Der Umfang liegt bei maximal 5.000 Zeichen.

Auszeichnung

Die von der Jury ermittelten drei Preisträger wurden mit dem Marta Schanzenbach-Literaturpreis in Gengenbach während eines Festakts am 3.10.2020 ausgezeichnet. Diese Texte sowie weitere von der Jury empfohlene Teilnehmertexte werden in einem Kompendium veröffentlicht. Darüber hinaus sind weitere Veranstaltungen und Veröffentlichungen vorgesehen.

Die Kosten für die Veröffentlichungen übernimmt der SPD Ortsverein. Ein Veröffentlichungshonorar wird nicht bezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Adresse

SPD Gengenbach

Hauptstraße 21

77723 Gengenbach

ahlemeyer@ahlemeyer-stubbe.de

Bitte geben Sie jeweils das Stichwort „Literaturwettbewerb“ an.

 

Thema 2020 - Ehrenamt

 

Allgemein ist festzuhalten: Es gibt unterschiedliche Ansichten, wo das Ehrenamt oder eine ehrenamtliche Tätigkeit beginnt oder endet. Und was solche Tätigkeiten überhaupt sind. So wurde zum Beispiel gefragt, ob coronabedingte, freiwillig geleistete Überstunden und Sonderschichten in einem systemrelevanten Beruf oder das private Nähen von Gesichtsmasken als ehrenamtliche Tätigkeiten angesehen werden können.

Die Antwort für den Literaturwettbewerb lautet: Ja!

Entscheidend ist nicht, ob es eine Aufwandsentschädigung oder eine darüber hinausgehende Vergütung gibt, ob die Tätigkeit im Haupt- oder Nebenberuf ausgeübt wird, sondern die Freiwilligkeit. Der Wille für das Funktionieren unserer Gesellschaft mehr tun zu wollen – über das sogenannte Normalmaß hinaus. Somit bezieht sich der Literaturwettbewerb ebenso auf Themen rund um:

  • Mitarbeit in einer sozialen Einrichtung
  • Überstunden, Sonderschichten in einem systemrelevanten Beruf
  • Nähen von Schutzmasken
  • Versorgung von Personen in Quarantäne
  • Besuchsdienste und Versorgung von Personen mit besonderem Bedarf
  • Betreuung von Jugendlichen
  • Betreuung von Flüchtlingen und Asylsuchenden
  • Mitarbeit in einem Verein
  • Arbeiten in der Aus- und Weiterbildung
  • Soziales Jahr von jungen Erwachsenen
  • Engagement gegen Drogenkonsum
  • Aktiv in der Kommunal Politik
  • Aktiv bei der freiwilligen Feuerwehr oder den Rettungsdiensten
  • .....

Kurz um:
Es geht um Alle die Ihre Ideen, Zeit und Kraft in den Dienst der Allgemeinheit stellen.

 

Gefragt sind Texte, Prosa oder Lyrik, die über eine einmalige ehrenamtliche Tat oder über regelmäßige ehrenamtliche Tätigkeiten informieren. Gefragt sind schriftliche Erlebnisberichte, Beobachtungen, Beschreibungen, Resonanzen, Gedanken, Protokolle, Gedichte usw.

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2020.

Jury 2020:

Marta Schanzenbach Literatur Wettbewerb Jury: (in alphabethischer Reihenfolge)

Termine Gengenbach

hier finden sich die nächsten Termine in des Ortsvereins Gengenbach. Eine Übersicht aller Termine der umliegenden Ortsvereine findet sich unter Termine.

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebSozis

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de