Im Gespräch mit der Oberbadischen Zeitung

Rainer Stickelberger wurde von Siegfried Feuchter von der Oberbadischen Zeitung zu seinem Werdegang in der Partei und zur gegenwärtigen Landespolitik interviewt.

Das Interview ist unter diesem Link zu finden: https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.weil-am-rhein-man-kann-es-nicht-allen-leuten-recht-machen.84020271-48c9-4275-a5d1-a8719e0286b7.html

Porträt zum 70. Geburtstag

Anlässlich Rainer Stickelbergers 70. Geburtstages widmete ihm die Oberbadische Zeitung am vergangenen Dienstag einen Artikel, der einige Stationen in seinem Leben, sowie seine Werte und Ziele näher beleuchtet. Ebenso blickt er voraus auf den kommenden Lebensabschnitt nach seiner Zeit im Landtag.

https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.weil-am-rhein-populaerer-politiker-mit-bodenhaftung.63924562-0952-4d2b-97a9-af869f9cecce.html (Zugriff: 07.04.2021)

Foto: Weiler Zeitung
Besuch bei Oberbürgermeister Dietz

Am Montag wurde Rainer Stickelberger nach zwanzigjähriger Tätigkeit als Landtagsabgeordneter vom Oberbürgermeister seiner Heimatgemeinde Weil am Rhein verabschiedet. Oberbürgermeister Wolfgang Dietz drückte dabei seine Wertschätzung für Stickelberger aus - als ehemaliger Bürgermeister von Weil am Rhein in den Jahren 1984 bis 1992 wie auch später als Landtagsabgeordneter und Justizminister. Er bedankte sich für die verlässliche Partnerschaft, seinen „praktischen Erfahrungsschatz“ und die langjährige Unterstützung und überreichte Stickelberger ein Buch über den in Weil am Rhein aufgewachsenen Designer Hans Theo Baumann. 

Die Weiler Zeitung berichtete am 22.03.2021 über dieses Treffen (https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.weil-am-rhein-profunde-kenntnisse-sehr-hilfreich.0c07d405-dd82-46ff-b912-ed246a834649.html, Zugriff: 23.03.2021) und die Badische Zeitung am 24.03.2021 (https://www.badische-zeitung.de/menschen-xe3bsxuyx--200822361.html, Zugriff 24.03.2021)

 

Stimmen aus den Kommunen

Die lokalen Zeitungen haben verschiedenste politische Persönlichkeiten aus dem Wahlkreis zur Landtagswahl befragt. Das Markgräfler Tagblatt war in Steinen und Schopfheim unterwegs; die Weiler Zeitung in Efringen-Kirchen. Die Badische Zeitung war in Inzlingen, dem oberen Wiesental, Hausen und Maulburg auf der Suche nach Stimmen und Einschätzungen.

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

WebSozis

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden