Zufallsfoto

SPD Seelbach Kandidaten 2024

Liebe Wählerinnen und Wähler,

unter dem Menüpunkt Kandidaten sowie im Downloadmenü (unten rechts) können Sie sich ein Bild über unsere Kandidatinnen und Kandidaten machen.

Herzliche Grüße

SPD Seelbach

Wir stellen uns vor.

Neun Kandidatinnen und Kandidaten werben am 26. Mai um Ihre Stimme bei der Kommunalwahl. Lernen Sie uns kennen:

Platz 1:

 

Heiko Baumert, 49 Jahre, Staatsanwalt

Gemeinderat

Kompetenz: Recht, Verwaltung, Vereinswesen

 


Platz 2:

Sandra Kaufmann, 54 Jahre, Bürokauffrau

Kandidatin für den Gemeinderat

Ortschaftsrätin für Sand

Kompetenz: Soziales, Familie, Verwaltung


Platz 3:

Frank Schurter, 65 Jahre, Polizist

Gemeinderat

Ortschaftsrat für Willstätt

Kompetenz: Verkehr, Recht, Schule, Soziales, Senioren, Vereinswesen

 


Platz 4:

Merdan Seker, 29 Jahre, Professor für kommunale Finanzen

Kandidat für den Gemeinderat

Kandidat für den Kreistag

Kompetenz: Finanzen, Verwaltung, Bildungswesen

 


Platz 5:

Christian Hübner, 43 Jahre, Selbständiger Krankenpfleger

Kandidat für den Gemeinderat

Kandidat für den Ortschaftsrat Sand

Kandidat für den Kreistag

Kompetenzen: Soziales, Pflege, Gesundheit

 


Platz 6:

Kai Smith, 47 Jahre, Logistiker

Kandidat für den Gemeinderat

Kandiat für den Ortschaftsrat Sand

Kompetenz: Sicherheit


Platz 7:

Reinhold Walter, 63 Jahre, Maschinenbauer

Kandidat für den Gemeinderat

Ortschaftsrat für Eckartsweier

Kompetenz: Vereine, Soziales

 


Platz 8:

Hans Ochsenfarth, 44 Jahre, Bankkaufmann

Kandidat für den Gemeinderat

Kompetenz: Finanzen

 


Platz 9:

 

Rolf Hoffmann-Bardtke, 82 Jahre, Rentner

Kompetenz: Senioren

Wir sind bereit!

Wir sind bereit und freuen uns auf einen konstruktiven Wahlkampf und auf die vor uns liegende Zeit mit vielen Gesprächen mit den Rheinauer Bürgern.
Die Kandidatinnen und Kandidaten der Liste SPD und Wir für Rheinau:
Andreas Ludwig, Verena Vetter, Jannik Enderle, Petra Penzel, Reinhard Hummel, Karina Caspers, Julian Armbruster, Andrea Thiel, Manuela Horn, Andrea Hänßel, Helmut Lind, Rainer Dusch, Klaus Knörle, Horst Siehl, Markus Grampp, Ingrid Heroguel und Franziska Schulz.

 

Wir brauchen die EU für eine starke Wirtschaft!
Der Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg braucht eine starke und stabile EU. Ein Austritt, wie ihn die AfD fordert, wäre eine Katastrophe. Unser wirtschaftlicher Erfolg gründet auch auf einer offenen Gesellschaft. Gerade Baden-Württemberg ist auf qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen. Rassismus und Nationalismus können wir uns nicht leisten. Es ist gut, dass auch so viele Wirtschaftsverbände und Unternehmen klarmachen, dass Baden-Württemberg nur als weltoffenes Land ein starker Wirtschaftsstandort bleibt.
Bitte beachten Sie: Auch die Ortenau wäre wirtschaftlich von einem Austritt aus der EU betroffen.
Darum gilt: Bei der Europawahl, aber auch auf kommunaler Ebene am 9. Juni keine Stimme für die AfD!
 
Es ist Zeit für Veränderung, kreative Ideen und neue Kräfte in der Umsetzung.

"Neuer Impuls für Rheinau", so titelt Josef Budai im "Acher- und Bühler Boten" den Bericht zur Nominierungsversammlung der neuen Listengemeinschaft "SPD und Wir für Rheinau". Insgesamt 17 Kandidatinnen und Kandidaten wurden im "Roten Ochsen" in Freistett für die Gemeinderatswahl in Rheinau am 9. Juni 2024 aufgestellt.
Es ist Zeit für Veränderung, für kreative Ideen und für neue Kräfte in der Umsetzung!

Termine Gengenbach

01.06.2024, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
öffentlich
Kuchenverkauf auf dem Bauernmarkt
Gengenbach Marktplatz

08.06.2024, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
öffentlich
Info-Stand zur Kommunalwahl
Gengenbach Marktplatz

Alle Termine

hier finden sich die nächsten Termine in des Ortsvereins Gengenbach. Eine Übersicht aller Termine der umliegenden Ortsvereine findet sich unter Termine.

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebSozis

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de