Mit dem Gemeinderat unterwegs - Hohberg Ralley

Wir haben für Euch einige Fragen zu unserer Gemeinde aufgeführt. Den Link Fragebogen findet ihr hier. Das liest sich am Anfang ein bisschen viel, aber keine Angst, Ihr habt dafür die ganzen Ferien Zeit. Also nicht alles auf einen Rutsch erreichen wollen, das wäre ziemlich anstrengend und es soll ja auch Spass machen.

 

Bevor Ihr loslegt einige Tipps .

  • Ihr habt über die ganzen Ferien Zeit, unsere Fragen zu beantworten.

  • Schaut Euch die Fragen an und sortiert sie so, dass Ihr nicht mehrmals an die gleiche Stelle müsst.

  • Lest genau nach, was gefragt ist!

  • Auf dem Rathaus bekommt Ihr kostenlos eine Hohbergkarte zum Fragenkatalog dazu. Die braucht Ihr je nach dem, um die Stellen zu finden, wo es die Lösungen gibt. Hinter den Fragen steht als Hilfe meistens ein Planquadrat (z.B. G-3). In dem Bereich findet Ihr die Orte, die wir suchen.

  • Fragen, die kein Planquadrat als Hilfe haben, liegen in der Regel in den Ortskernen.

  • Und natürlich darf die ganze Familie mitmachen.

Bitte vergesst nicht, am Ende der Ferien die Lösungen bei der

Württembergischen Versicherung Klaus Riehle in der Freiburgerstrasse 22

in Hofweier in den Briefkasten einwerfen!

 

Wir werten dann die Fragen aus und die Besten werden einen Preis erhalten.

Dazu solltet Ihr aber auch Euren Namen, Adresse und evtl. eine Telefonnummer drauf schreiben. Das ist deshalb wichtig, damit wir Euch erreichen können, falls Ihr einen Preis gewonnen habt.

 

Auch die Anzahl der Unterstützer dürft Ihr uns gerne mitteilen, also Mama, Papa, Geschwister, Opa, Oma. Keine Sorge, das hat keinen Einfluss auf die Bewertung.

 

Alles klar? Dann kann`s ja jetzt losgehen!

Viel Vergnügen, viel Erfolg und schöne Ferien!

 

Hinweise für die Eltern

Die Orte liegen teilweise weit außerhalb an den Gemarkungsgrenzen der Gemeinde – diese bieten sich als kleine Ausflüge für die gesamte Familie an.

Es ist gedacht, Hohberg mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden.

Natürlich darf bis zum Ausgangspunkt des Ausflugs mit dem Auto gefahren werden. Aber bitte nicht die Orte direkt mit dem Auto anfahren!

Gemeindeentwicklungskonzept für Hohberg

Seit Jahren wird über ein Konzept, wie sich Hohberg in Zukunft entwickeln soll, diskutiert.

Leider verlief vor Jahren das Projekt "Lokale Agenda" schlussendlich im Sande, da  es auf ehrenamtliches Engagement setzte. Das konnte niemand nebenher schultern.

Nun also ein neuer Anlauf mit dem Namen Gemeindeentwicklungskonzept für Hohberg

Heute Abend, 29-03.2021, wird im Gemeinderat darüber beraten,  ob das Konzept, das von Studenten der Uni Kaiserslautern erarbeitet wurde, angenommen und umgestzt werden soll.

 

 

Besuch von Andrea Ahlemeyer-Stubbe in Hohberg

Auch das ist Politik:

Andrea Ahlemeyer-Stubbe besuchte Bürgermeister Jehle am19.02.2021. Zusammen mit Klaus Riehle (Fraktionssprecher) und Hermann Pfahler (Gemeinderat) redete sie über Hohberg: Entwicklungsmöglichkeiten, Schule, Kinderbetreuung und was man sich als Gemeinde vom Land erhofft.

Herr Bgm Jehle wollte einen Bericht im Gemeindeblatt dazu bringen. Leider bis heute nix - schade!

Andrea Ahlemeyer-Stubbe zu Besuch in Hohberg

Andrea Ahlemeyer-Stubbe besuchte am 19.02.2021 Bürgermeister Jehle,

um mit ihm über Hohberg zu sprechen.

Sie kandidiert für den Landtag und möchte sich direkt vor Ort ein Bild über die Situation der Gemeinde machen. 

Gemeinsam mit den SPD-Gemeinderäten Klaus Riehle und Hermann Pfahler hat sich vor Ort in  informiert.

So wurde über die Herausforderungen der Coronasitiation gesprochen, die für eine Gemeinde wie Hohberg entstehen.

Außerdem wurde die erwartete Öffnung der Grundschulen und Kindergärten am 22. Februar diskutiert.

Anderea bedankte sich beim Herrn Jehle für das Gespräch!

Stellungnahme zum Haushalt 2021

Am 27. Janaur 2021 wurde der Haushalt für 2021 beschlossen.

Mit 16,665 Mio. € auf der Einnahmenseite und 18,163 Mio.€ an Aufwendungen erreicht der Haushalt 2021 eine enorme Größe. Dabei wurde er bereits zum zweiten Mal in kommunaler Doppigform ausgearbeitet (neu seit 2020, zuvor galt die Kameralistische Haushaltsführung).

 

Wir sind sehr stolz auf unsere sinnvollen, zukunftsgerichteten Investitionen in Wasser, Schule, Feuerwehr, Bauhof, Kindergärten und Hallenneubau. Hohberg lebt!

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

WebSozis

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden