Vorlesen macht stark / Daniel Born liest Vorschulkindern der evangelischen Fröbel-Kita in Eppelheim vor

Veröffentlicht am 19.11.2022 in Wahlkreis

„Vorlesen macht Lust auf Lesen lernen. Und Kinder mit Vorleseerfahrung haben es leichter auf ihrem weiteren Bildungsweg“, so Daniel Born, Vizepräsident des Landtags von Baden-Württemberg.

Eppelheim. Vorlesen bildet und verbindet. Es stärkt die Lesekompetenz von Kindern und unterstützt sie in ihrer Sprachentwicklung. Aber Vorlesen leistet noch mehr: Gemeinsam in Bilderbüchern zu schmökern schafft Nähe, stärkt den Zusammenhalt und ermutigt, auch über schwierige Themen zu sprechen. Geschichten bringen auf neue Ideen und helfen Kindern, sich und die Welt besser zu verstehen.

Beim Vorlesetag am 18. November wird das Vorlesen gefeiert. Alljährlich am dritten Freitag im November begeistert dieser Aktionstag, den es seit 2004 auf gemeinsame Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung gibt, Kinder und Erwachsene in ganz Deutschland für das Vorlesen.

Für die Vorschulkinder der evangelischen Fröbel-Kita in Eppelheim war der Vorlesetag in diesem Jahr etwas ganz Besonderes. Sie feierten ihn nämlich mit einem außergewöhnlichen Gast: Landtagsvizepräsident Daniel Born (SPD) las den Vorschulkindern zwei Bücher vor. Ganz besonders gut kam Jörg Mühles Kinderbuch „Zwei für mich, einer für dich“ an: Wiesel und Bär stehen darin vor der Herausforderung, drei Pilze gerecht auf zwei knurrende Mägen aufzuteilen. Keine leichte Aufgabe – aber eine, mit der sich die Kinder sehr gut identifizieren konnten und viele gute Lösungsideen hatten. Sowohl die Kinder als auch der Landtagsabgeordnete hatten sichtlich Freude daran, diese humorvolle Geschichte miteinander zu teilen.

„Ich möchte mit meinem Engagement zeigen, wie schön und wichtig das Vorlesen ist. Vorlesen macht Lust auf Lesen lernen. Und Kinder mit Vorleseerfahrung haben es leichter auf ihrem weiteren Bildungsweg“, so Kita-Experte Born. Dem pflichtet Marion Pflästerer, Leiterin der Fröbel-Kita, bei: „Vorlesen vergrößert den Wortschatz und fördert die Konzentration. Wie gut und schnell Kinder selbständig lesen lernen, hängt auch davon ab, wie intensiv sie mit Büchern vertraut sind. Beim Vorlesen ist es wichtig, Bücher auszusuchen, die zum Entwicklungsalter der Kinder und zu ihren Themen passen. Deshalb suchen wir sehr sorgfältig aus, welche Bücher wir mit den Kindern betrachten und daraus vorlesen“, beschreibt die Pädagogin die Sprachbildung in ihrer Kita. Sie ergänzt: „Als Sprach-Kita ist auch das Thema Mehrsprachigkeit für uns wichtig. Ist die Familiensprache eine andere als Deutsch, ist die Kita der entscheidende Ort, an dem die Kinder Deutsch hören und sprechen lernen.“

Für Born steht als Sprecher für frühkindliche Bildung seiner Partei fest, dass die Förderung in Kitas entscheidend für Teilhabe und Bildungserfolg aller Kinder ist. Er geht sogar noch einen Schritt weiter: „Kinder kommen heute mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen und Erfahrungen in die Kita. Das betrifft das Familienleben, die finanzielle Situation und auch die Sprachen, die sie sprechen. Das Bildungsangebot in der Kita öffnet ihnen Wege, Teil unserer Gesellschaft zu werden und erfolgreich am Arbeitsmarkt von morgen teilzunehmen. Gleichzeitig macht die Betreuung ihrer Kinder Eltern möglich, ihre Existenz zu sichern. Gute Bildungsarbeit in unseren Kitas ermöglicht Integration, hilft gegen den Fachkraftmangel und sichert damit unser Leben in Demokratie und Wohlstand. Der Beitrag der Kitas kann gar nicht hoch genug geschätzt werden“, ist Born überzeugt von der Wirksamkeit und gesellschaftspolitischen Bedeutung frühkindlicher Bildung. „Vorlesen macht Freude, stärkt unsere Kinder, unsere Gemeinschaft und damit letztlich unsere Demokratie.“

Homepage Daniel Born MdL – Vizepräsident des Landtags von Baden-Württemberg

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

WebSozis

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden