SPD informiert sich über die aktuelle Lage auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

Veröffentlicht am 26.07.2021 in Pressemitteilungen

Die SPD im Landtag von Baden-Württemberg hat sich in der vergangenen Woche über die aktuelle Lage auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt im Land informiert. Im Zuge der wöchentlichen Fraktionssitzung tauschten sich die Sozialdemokrat*innen mit Christian Rauch, dem Chef der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit aus.

SPD-Fraktionschef Andreas Stoch: „Verschiedene Branchen standen schon vor Corona unter Druck, der sich allerdings durch die Pandemie verstärkt hat. Aber auch jenseits der Corona-Frage müssen wir hier im Land diskutieren, wie wir Menschen in diesen Branchen in Arbeit halten. Da spielt Aus- und Weiterbildung eine wichtige Rolle. Die Landesregierung ist hier nach wie vor viel zu passiv, was sich schon bald rächen wird. Deshalb ist uns wichtig, mit den verschiedenen Akteur*innen im Gespräch zu bleiben und zu diskutieren, wie sich die Situation darstellt. Was das Thema Transformation Automobil angeht, wird uns gespiegelt, dass der Strukturwandel in vielen Bereichen noch gar nicht richtig begonnen hat. Hier kommen viele Aufgaben auch auf das Land zu, beispielsweise bei der Strukturierung der Weiterbildung.“

Christian Rauch, der baden-württembergische Regionalchef der Bundesagentur für Arbeit, machte deutlich, dass der Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg angesichts der breiten Wirkung der Pandemie noch vergleichsweise glimpflich durch die vergangenen Monate gekommen sei, auch wenn die Corona-Folgen unübersehbar seien. Schon vor Corona sei eine Eintrübung der Geschäftsentwicklung in den Leitindustrien zu beobachten und damit auch eine Eintrübung des Arbeitsmarktes zu erwarten gewesen. Die Pandemie habe nun manche Probleme verschärft. So sei die Zahl der Langzeitarbeitslosen gestiegen und es sei zu befürchten, dass sich dies durch die Transformation noch verstärken werde. Bei Betrachtung des Ausbildungsmarktes sehe man, dass die Zahl der Ausbildungsverträge nun das zweite Jahr in Folge rückläufig sei. Jedoch gehe die Bewerber*innenzahl für Ausbildungsstellen stärker zurück als die Zahl der Ausbildungsstellen, so dass es in diesem Ausbildungsjahr mehr Stellen als Bewerber*innen gebe.

„Ich habe die Befürchtung, dass die duale Ausbildung in den vergangenen Monaten aufgrund der Pandemie und wegen mangelnder Berufsorientierung unattraktiver geworden ist und der Verbleib im Schulsystem für viele junge Menschen die interessantere Option darstellt. Das bedeutet, dass wir im kommenden Ausbildungsjahr 2022/2023 doppelte Jahrgänge auf dem Ausbildungsmarkt haben werden: Eine hohe Zahl von Bewerber*innen wird also auf eine rückläufige Anzahl an Ausbildungsplätzen treffen. Und einige werden keinen Ausbildungsplatz erhalten“, so Rauch.

In diesem Zusammenhang kündigt SPD-Fraktionsvize Dr. Stefan Fulst-Blei, in der Fraktion für Aus- und Weiterbildung zuständig, an: „Wir werden verstärkt darauf drängen, dass die im Koalitionsvertrag vereinbarte Ausbildungsgarantie kommt. Diese wäre auch ein wichtiger Beitrag, um möglichen Unsicherheiten bezüglich der Zukunftsfähigkeit von Ausbildung zu begegnen, und auch ein zentraler Baustein, um den Fachkräftemangel zu bekämpfen.“ Und SPD-Fraktionschef Stoch ergänzt: „Nicht weniger wichtig ist die Stärkung von Weiterbildung. Auch hier müssen wir Grün-Schwarz antreiben. Das Land muss jetzt Maßnahmen ergreifen, um die Ausbildung und den Arbeitsmarkt zu stärken.“

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

WebSozis

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

21.09.2021 20:08 AUFRUF UND AKTIONSTAG – GEWERKSCHAFTEN UND BETRIEBSRÄTE FÜR SCHOLZ
Wenige Tage vor der Bundestagswahl spitzt sich die Diskussion um gerechte Lohn- und Rentenpolitik zu. Jetzt schalten sich Gewerkschaften und Betriebsräte ein – mit klarer Rückendeckung für Olaf Scholz und die SPD. Es geht um gute Löhne, um die Aufwertung sozialer Arbeit, um sichere, stabile Renten – und vieles mehr. Betriebsräte und Gewerkschaften machen mobil

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden