SPD Rheinau blickt auf zwei Jahre zurück und ehrt treue Mitglieder

Veröffentlicht am 29.09.2021 in Ortsverein

Nach dem „Pandemie-Jahr“, den Kommunalwahlen im Jahr 2019 und kurz vor den Bundestagswahlen hatte der SPD-Ortsverein Rheinau eine umfangreiche Tagesordnung bei seiner Jahreshauptversammlung abzuarbeiten. Neben dem Rückblick auf die letzten beiden Jahre standen Neuwahlen, die anstehende Bundestagswahl und Ehrungen langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt.

Bei den Wahlen des Vorstandes setzten die Mitglieder auf ihre bewährte Führung und sprachen dem bisherigen Vorsitzenden Helmut Lind erneut das Vertrauen aus. Ebenso seinem Stellvertreter Roland Paasch. Als weiterer Stellvertreter wurde zudem Reda Andreescu satzungsgemäß in das Gremium gewählt. Siegfried Koch fungiert weiterhin als Schriftführer und als Beisitzer gehören Heiderose Keck, Heike Glaser und Uwe Acker dem Vorstandsteam an, so das Votum der Mitglieder. Uwe Acker rückte für Manfred Kreß nach, der seit gut 20 Jahren im Ortsverein aktiv ist und künftig kürzertreten will. Als Kreisdelegierte wählte die Versammlung zudem Helmut Lind und Verena Vetter. 

In seinem Geschäftsbericht für die beiden zurückliegenden Jahre informierte Helmut Lind über die Arbeit des Vorstandes. Dabei stellte Lind fest, dass die politische Arbeit des Vorstandes durch die Pandemie doch stark „ausgebremst" wurde. Dennoch hat man sich so gut es ging engagiert und versucht die Zeit des Lockdown mit „Digitalen Montagsrunden“ online einigermaßen zu gestalten, was bei insgesamt vier digitalen Gesprächsrunden auch gut funktioniert hat.

Gefordert war man ebenfalls bei den Kommunalwahlen im Jahr 2019, wo man auf lokaler Ebene insgesamt 9 Sitze im Gemeinderat erreichen konnte, ein passables Ergebnis für die Liste der SPD/ FW, so Lind. Erfolgreich war auch Mitglied Horst Siehl, der in den Kreisrat gewählt wurde.

Im Einsatz war man auch im Vorfeld der Landtagswahlen, die, wie bekannt, allerdings mit einem sehr unbefriedigenden Ergebnis für die SPD endeten, resümierte der Vorsitzende. Und nach der Landtagswahl schloss sich nun fast übergangslos die Wahlkampagne zur Bundestagswahl an, wo der Ortsverein in Rheinau an drei Freitagen vor dem Wahltermin aktiv sein wird, um für die politischen Ziele der SPD, wie soziale Gerechtigkeit oder Klimaschutz, zu werben, so Lind.

Als sehr erfreulich bewertete Lind nicht nur die aktuellen, guten Umfragewerte der SPD, sondern insbesondere auch die Tatsache, dass der Ortsverein Rheinau drei neue Mitglieder begrüßen durfte. Für die zukünftige Arbeit wünschte sich Lind wieder mehr aktive Arbeit an der „Basis“, die Pandemie bedingt doch sehr eingeschränkt war. Das Motto für die nächste Zeit muss deshalb lauten „Nah bei den Menschen“, denn den direkten Kontakt kann man mit digitalen Formaten einfach nicht ersetzen, bilanzierte Lind.

Über solide finanzielle Verhältnisse konnte Kassierer Siegfried Koch informieren. Demnach schreiben die Rheinauer Sozialdemokraten trotz zwei schwierigen Jahren und überschaubaren Einnahmen, immerhin „Schwarze Zahlen“. Mitglied Andreas Pollok dankte der Vorstandschaft für den engagierten Einsatz in schwierigen Zeiten und lobte das vielseitige Engagement des Ortsvereins.

Im Anschluss konnte Vorsitzender Helmut Lind langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Ortsverein und der SPD ehren. Zusammen mit dem Kreisvorsitzenden und Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Offenburg, Matthias Katsch, überreichte er die entsprechenden Auszeichnungen. Urkunden gab es demnach für Simon Kaltenbach (10 Jahre), Klemens Zimmer (25 Jahre), Rolf Meder (40 Jahre) und Hans Zittel (50 Jahre). Und für bemerkenswerte 65 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Willi Blum geehrt. Helmut Lind würdigte die besonderen Verdienste des langjährigen und erfolgreichen Kommunalpolitikers, der nicht nur lange Zeit Bürgermeister-Stellvertreter, sondern auch allgemeiner „Stimmenkönig“ bei den Kommunalwahlen war. Besonders gewürdigt wurde auch das Engagement von Manfred Kreß als langjähriges Vorstandsmitglied und als Kommunalpolitiker, der nun aus dem Vorstandsgremium verabschiedet wurde.

Anschließend informierte Bundestagskandidat Matthias Katsch, der im Wahlkreis Offenburg antritt, über seine politischen Zielsetzungen. Dabei standen Soziales, Wirtschaft, Familien und Klimaschutz im Mittelpunkt, wobei die aktuellen Umfragewerte recht positiv bewertet wurden und "Rückenwind" und Motivation im verbleibenden Wahlkampf geben sollen. Bei der abschließenden regen Diskussion wurden die einzelnen Themen dann nochmals eingehend diskutiert. "Wer sich an der Diskussion beteiligen möchte, hat an drei Freitagen vor der Bundestagswahl dazu Gelegenheit, wenn Kandidat Matthias Katsch am Info-Stand, auf dem Freistetter Wochenmarkt, Rede und Antwort steht", so die Einladung von Helmut Lind.


Foto: Die geehrten Mitglieder Manfred Kreß, Willi Blum und Hans Zittel (v. l.) mit dem Vorsitzenden Helmut Lind (Mitte) und Bundestagskandidat Matthias Katsch (rechts)
Foto und Bericht: Josef Budai

Homepage SPD Rheinau

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

WebSozis

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

06.10.2021 19:10 SONDIERUNGEN VON SPD, GRÜNEN UND FDP – „ES IST JETZT AN UNS, DAS AUCH UMZUSETZEN“
Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien. Bereits die Einzelgespräche mit den beiden Parteien seien „sehr konstruktiv“ verlaufen, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die SPD sei „sehr dankbar für die sehr professionelle und ernsthafte Art

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden