Sabine Wölfle zum internationalen Frauentag

Veröffentlicht am 08.03.2020 in Allgemein

Sabine Wölfle: „Bei der Gleichstellung hinkt Baden-Württemberg im Bundesvergleich hinterher“. Anlässlich des Internationale Frauentages fordert die frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Sabine Wölfle, die grün-schwarze Landesregierung dazu auf, ihre Anstrengungen bei der Gleichstellung von Frauen und Männern zu verstärken:

„Frauen kümmern sich im Schnitt in Deutschland täglich 90 Minuten mehr um Haushalt, Kinder und die Pflege Angehöriger als Männer. Die Folge sind ein geringeres Einkommen, schlechtere Renten und verminderte Karrierechancen. In Baden-Württemberg sind die Unterschiede aufgrund der traditionellen Familienbilder noch größer als im Bundesdurchschnitt. Unser Bundesland trägt deshalb in vielen Kennziffern der Gleichstellungspolitik die rote Laterne. Wir wollen das ändern. Deshalb fordern wir für Baden-Württemberg gute und kostenlose Kinderbetreuung, wie sie einige andere Bundesländer bereits beschlossen haben, mehr Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen, Chancengleichheit beim beruflichen Aufstieg im öffentlichen Dienst sowie den verbesserten Zugang für Frauen zu öffentlichen Leitungsämtern und Mandaten. Im Bund setzen wir uns für ein Familienpflegegeld, eine gute Umsetzung der Beschlüsse zur Grundrente sowie gleiche Chancen für Frauen und Männer in der Privatwirtschaft ein.“

„Immer noch erleiden in Baden-Württemberg viel zu viele Frauen Gewalt, insbesondere im häuslichen Bereich. Wir unterstützen dabei die Umsetzung des Bundesprogramms «Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen» von Bundesministerin Franziska Giffey. In seiner Folge muss die grün-schwarze Landesregierung endlich die im Landtag einvernehmlich freigegebenen höheren Landesmittel einsetzen. Eine besondere Gruppe von gewaltbetroffenen Frauen sind Prostituierte. Wir verlangen sofortige Verbesserungen in der Anwendung des Prostituiertenschutzgesetzes. Darüber hinaus setzen wir uns im Bund für ein Sexkauf-Verbot ein. Die SPD Baden-Württemberg ist die erste Landespartei, die dazu einen Beschluss gefasst hat.“

 

Homepage Sabine Wölfle MdL

Termine Gengenbach

30.10.2020, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
öffentlich
Gengenbach: Offene Vorstandssitzung
Gengenbach Mercyscher Hof

Alle Termine

hier finden sich die nächsten Termine in des Ortsvereins Gengenbach. Eine Übersicht aller Termine der umliegenden Ortsvereine findet sich unter Termine.

WebSozis

22.10.2020 09:36 SPD-Wirtschaftsforum veröffentlicht Positionspapier zur Wirtschaftspolitik in den Ländern
Berlin, den 20. Oktober. Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. hat heute das Positionspapier „Innovativ, zukunftsorientiert, nachhaltig – Best-Practice-Beispiele sozialdemokratischer Wirtschaftspolitik auf Länderebene“ veröffentlicht. Zu dessen UnterstützerInnen zählen hochrangige WirtschaftspolitikerInnen aller 16 Länder des Bundes.Im Fokus stehen Kernbereiche sozialdemokratischer Wirtschafts-, Industrie- und Arbeitspolitik, die auf gute Arbeitsplätze, Investitionen in Infrastruktur und Innovation und gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen

22.10.2020 08:59 Kunst und Kultur in der Pandemie: Ermöglichen, erhalten, sichern.
Angesichts der Debatten über neuerliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erklärt Carsten Brosda, Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie: Wir alle müssen jetzt dazu beitragen, möglichst viel Kunst und Kultur heute zu ermöglichen, mittelfristig abzusichern und langfristig krisenfest zu machen. Überall auf der Welt befinden sich Gesellschaften im Kampf gegen die Corona-Pandemie in einer

21.10.2020 20:44 Verfassungsfeinde konsequent bekämpfen
Der heute vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts ermöglicht dem Bundesamt für Verfassungsschutz, noch effektiver gegen Extremisten und Verfassungsfeinde in der analogen wie digitalen Welt vorgehen zu können. „Extremisten bedrohen unsere freie Gesellschaft. Daher benötigt unsere Demokratie einen Verfassungsschutz als Frühwarnsystem, der wirksam gegen alle Verfassungsfeinde – ob online oder offline – vorgeht.

21.10.2020 19:42 Zu schwache Ergebnisse der EU-Agrarminister
Die EU-Staaten haben bis in die Morgenstunden über die künftige Agrarpolitik verhandelt. Unser Fraktionsvize Matthias Miersch und agrarpolitischer Sprecher Rainer Spiering zeigen sich damit nicht zufrieden: „Das reicht nicht!“ „Das reicht nicht! Offensichtlich verkennen die Agrarminister die Lage und legen zu schwache Ergebnisse zur GAP vor. Die Neuausrichtung der europäischen Agrarmilliarden ist ein wichtiger Schlüssel für den

21.10.2020 18:42 Katja Mast zu Kabinettsbeschlüssen
Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte, sagt Katja Mast. Die SPD-Fraktionsvizin begrüßt den Kabinettsbeschluss vom Mittwoch ausdrücklich. „Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte. Es ist erbärmlich. Es ist widerlich. Es zerstört zerbrechliche Seelen. Deshalb ist es absolut richtig, dass das Kabinett heute beschlossen hat, das Gesetz weiter zu verschärfen und auch

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden