Dr. Stefan Fulst-Blei: „Lernlücken schließen, aber keine neuen Lehrerinnen und Lehrer einstellen?“

Veröffentlicht am 04.06.2021 in Pressemitteilungen

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, sieht bei der Landesregierung kein ernsthaftes Bemühen, die Corona-Folgen an den Schulen zu überwinden:

„Freitagnachmittag, letzter Ferientag. Besser kann man die Meldung nicht verstecken, dass die Landesregierung keine neuen Lehrkräftestellen schaffen will. Wie sollen die Corona-Folgen ohne neue Lehrkräfte abgebaut werden? Erst Recht angesichts des sowieso schon herrschenden Lehrkräftemangels an den Schulen im Land? Kultusministerin Schopper sagt, sie wolle mit der Kassenlage pragmatisch umgehen. Nach den nebulösen Ankündigungen in Sondierung, Koalitionsgesprächen und einem schwammigen Koalitionsvertrag, ist jetzt aber der Zeitpunkt für Pragmatismus gekommen und der bedeutet: Mehr Lehrkräfte und personeller Ausbau der Unterstützungssysteme an den Schulen wie die SPD es in ihrem Papier „Schutzschirm für Schülerinnen und Schüler“ formuliert hat. Das Argument der angespannten Haushaltslage zieht nicht mehr.“

Fulst-Blei: „Wenn zudem auch noch die Stellen für die Sprachförderung gestrichen werden, ist das ein Skandal. Diese Stellen, bisher immer mit dem Vermerk „keine Weiterbeschäftigung“ versehen, hat grün-schwarz in der letzten Legislaturperiode gerne benutzt, um sich eine Geschaffene-Lehrkräftestellen-Scheinbilanz noch schöner zu rechnen. Denn es ist allen Beteiligten im Bildungsbetrieb klar, dass diese Stellen unentbehrlich sind. Wenn sie jetzt abgeschafft werden, verschärft sie die Situation bei einer der vulnerabelsten Gruppen in der Schülerschaft.“

„Die vagen Versprechen aus dem Koalitionsvertrag sind damit jetzt schon Makulatur! Jeder weiß, dass wir die jetzige angespannte Lage in den Schulen nur durch zusätzliche Kräfte in den Griff kriegen können. Dass die neue Kultusministerin diesen Kampf um neue Lehrkräftestellen jetzt bereits aufgibt, obwohl die Krise noch nicht einmal ansatzweise bewältigt ist, ist enttäuschend.“

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

WebSozis

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden