Dr. Stefan Fulst-Blei: „Ein Nasenwasser, das der Dimension des Problems an unseren Schulen nicht gerecht wird“

Veröffentlicht am 08.06.2021 in Pressemitteilungen

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, befürchtet, dass die Landesregierung die Dimensionen der Problematik noch gar nicht erkannt hat:

„550 Stellen mögen gut klingen, aber bei 5000 Schulen im Land ist es leider nicht mehr als ein Nasenwasser. Die Landesregierung muss deutlich mehr nachlegen! Da hilft es auch nicht, dass die beiden Ministerinnen Bauer und Schopper in der Regierungspressekonferenz Schnelligkeit vorgaukeln und ‚Bridge the Gap‘ schon jetzt als Pilotprojekt und ‚tollen Start‘ darstellen. Es stimmt eben nicht, dass ‚kein Tag gezögert wurde‘ oder, dass ‚man gleich den Turbo gezündet hätte‘, wie die Ministerinnen in der Regierungspressekonferenz gesagt haben. Diese Pandemie dauert nämlich auch an den Schulen schon eineinhalb Jahre an.“

Fulst-Blei: „Die Zeit für Pilotprojekte sollte eigentlich vorbei sein. Die Landesregierung muss bei diesen Maßnahmen die Schlagzahl erhöhen. Mehr Personal, seien es Lehrkräfte, Vertretungslehrkräfte, Studierende, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter ist sicherlich die dringendste und teuerste Aufgabe. Aber das erfasst noch nicht die gesamte Herausforderung. Die Lehrkräfte an den Schulen selbst müssen mit mehr Stunden zur individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler ausgestattet werden. Das erfordert intelligente Umschichtungen bei den Deputaten und den Lerninhalten, wo das möglich ist. Schließlich geht es auch nicht nur um Wissenslücken, die einfach aufgefüllt werden. Es geht um Kompetenzen, die sich oft nur in der Zusammenarbeit mit anderen Schülerinnen und Schülern einspielen und erlernt werden – und das gilt für mehr Fächer als nur Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen. Wenn die Mittel aus den Aufholprogrammen des Bundes vom Land wie vorgesehen verdoppelt werden, dann stehen fast 500 Millionen Euro zur Verfügung. Das ist der Anfang in finanzieller Hinsicht. Für dieses Geld brauchen wir vor Beginn des neuen Schuljahres Konzepte. Sonst wird an den Schulen zwar oft ein Klassenziel erreicht, aber vielleicht nichts gelernt.“

Homepage Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

WebSozis

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden