Zufallsfoto

Die Freitagspost: Herzlich willkommen am Weltfrauentag!

Veröffentlicht am 08.03.2024 in Woche für Woche

Herzlich willkommen am Weltfrauentag. In einem ganz besonderen Jahr: Wir feiern 75 Jahre Grundgesetz. Und damit auch 75 Jahre Artikel 3 mit seinem 2. Absatz: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“

Dass diese Formulierung 1949 einstimmig vom Parlamentarischen Rat in die Verfassung aufgenommen worden, war einer unserer vielen sozialdemokratischen Heldinnen, der Abgeordneten Elisabeth Selbert, zu verdanken. Aber die junge Bundesrepublik scheiterte in den ersten Jahren daran, den Artikel mit Leben zu erfüllen. Die CDU gewann die erste Bundestagswahl knapp und die beiden folgenden haushoch – in den gesamten 50er Jahren gehörte keine Frau der Bundesregierung an.

Im Bundestag wurde jeder Schritt für mehr Gleichberechtigung blockiert und man ließ sogar eine Frist bis 1953 verstreichen, um Anpassungen beim Familienrecht vorzunehmen. Erst nach zähen Verhandlungen konnte 1958 ein Gleichberechtigungsgesetz verabschiedet werden.

Und heute? Ein Blick in eine von vielen Statistiken zeigt: Es ist noch viel zu tun! Vor allem auch im reichen Baden-Württemberg. In keinem Land ist die Lohnlücke so groß wie bei uns. Dass der sogenannte Gender-Pay-Gap zwischen Frauen und Männern in Baden-Württemberg größer ist als in jedem anderen Bundesland, ist kein Naturgesetz, sondern das Ergebnis von menschengemachten Umständen. Eine Verbesserung der Kita-Situation, ein flächendeckendes Ganztagsangebot an Schulen, gezielte Förderung von Frauen im Wissenschaftsbetrieb und in der Landesverwaltung sowie Integrationsmaßnahmen für migrantische Frauen wären nur drei landespolitische Hebel, damit Baden-Württemberg endlich etwas dagegen unternimmt, dass es seit Jahren in Sachen Gender Pay Gap der unrühmliche Spitzenreiter ist.

Wir haben dies gestern im Landtag zur Sprache gebracht. Und es hat mich sehr stolz gemacht, dass eine große Besucher*innengruppe aus unserer Region auf der Tribüne die Debatte verfolgen konnte. So wie es mir eine Ehre war, gerade in dieser Woche beim SPD-Ortsverein Maulbronn eine spannende Diskussionsrunde zum Rechtsanspruch auf Ganztag besuchen zu können. Denn am Schluss geht es darum, dass Gleichberechtigung und Gleichstellung ganz konkret werden. Ein Land mit einer geschlechtsbedingten Lohnlücke von 22 Prozent hat hier noch eine wichtige Hausaufgabe zu machen.

FOTO DER WOCHE

Es war ein spannender Besuch in Graben-Neudorf. Eine Gemeinde, die vieles spitze macht. Wobei ich als Schwetzinger Abgeordneter schon dabei bleibe: Der Spargel aus Graben-Neudorf ist hochkarätig, aber der Spargel aus meinem Wahlkreis noch hochkarätiger. Wir haben in Graben-Neudorf die Bibliothek im alten Bahnhof, das Wohnprojekt „Neue Mitte“ und die Tagespflegeeinrichtung der Paritätischen Sozialdienste besucht. Gerne habe ich mich ins Goldene Buch eingetragen.

Es war ein spannender Besuch in Graben-Neudorf. Eine Gemeinde, die vieles spitze macht. Wobei ich als Schwetzinger Abgeordneter schon dabei bleibe: Der Spargel aus Graben-Neudorf ist hochkarätig, aber der Spargel aus meinem Wahlkreis noch hochkarätiger. Wir haben in Graben-Neudorf die Bibliothek im alten Bahnhof, das Wohnprojekt „Neue Mitte“ und die Tagespflegeeinrichtung der Paritätischen Sozialdienste besucht. Gerne habe ich mich ins Goldene Buch eingetragen.

Homepage Daniel Born MdL – Vizepräsident des Landtags von Baden-Württemberg

Termine Gengenbach

01.06.2024, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
öffentlich
Kuchenverkauf auf dem Bauernmarkt
Gengenbach Marktplatz

08.06.2024, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
öffentlich
Info-Stand zur Kommunalwahl
Gengenbach Marktplatz

Alle Termine

hier finden sich die nächsten Termine in des Ortsvereins Gengenbach. Eine Übersicht aller Termine der umliegenden Ortsvereine findet sich unter Termine.

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebSozis

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de