Zufallsfoto

Die Freitagspost: Dieser 9. Juni ist ein Feiertag der Demokratie, der erlebt werden will!

Veröffentlicht am 07.06.2024 in Woche für Woche

Wie viele Generationen vor uns hätten von diesem Wochenende geträumt. Nein, die Wahrheit ist: Sie hätten sich dieses Wochenende nicht in ihren schönsten Träumen ausmalen können.

Wir Deutsche wählen gemeinsam mit den Menschen in Frankreich und in Polen, in Italien und Rumänien, in Griechenland und Portugal unser gemeinsames Parlament. Frei, demokratisch und gleichberechtigt.

Und für uns in Baden-Württemberg wird es ein ganz besonderer Feiertag der Demokratie. Denn wir können auch in unseren Städten, Gemeinden und Landkreisen über die Zukunft bestimmen.

Søren Kierkegaard hat geschrieben: „Die nobelsten und schönsten Sachen im Leben sind nicht dafür gemacht, dass wir Geschichten über sie hören, dass wir etwas über ihre Existenz lesen oder dass wir sie sehen, sondern um erlebt zu werden.“

Dieser 9. Juni ist ein Feiertag der Demokratie, der erlebt werden will. Die vielen von uns, die im Wahlkampf geholfen haben. Die unzähligen Haupt- und Ehrenamtlichen, die am Wahltag und am Montag in den Wahllokalen arbeiten und auszählen.

Und zuallervorderst die vielen Kandidierenden auf den Listen. Ich finde es großartig, dass sich so viele bereitgefunden haben zu kandidieren. In Zeiten, die nicht einfach sind. Wer für unsere Demokratie eintritt, wird nicht nur kritisiert – es gibt auch Beleidigungen, Drohungen und Übergriffe. Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, unsere Demokratie vor ihren Feinden zu schützen. Und das bedeutet gerade auch die zu schützen, die sich für unsere Demokratie engagieren.

Unsere Demokratie wird nicht nur bei uns zuhause angegriffen. Der Überfall Putins auf die Ukraine ist auch ein Angriff auf deren demokratische Entwicklung. Mit Donald Trump versucht ein Lügner und Populist erneut Präsident zu werden. Und die rechtsextremen Parteien in Europa – teilweise von Moskau und Peking finanziert – wollen an die Schalthebel der Macht.

Wir können am Sonntag ein starkes Signal gegen die Demokratiefeinde setzen. Das liegt in unserer Hand. Die Kandidierenden haben bereits ein solches Signal gesetzt.

Es werden am Sonntag nicht alle auf unseren Listen ein Mandat erhalten. Aber alle gemeinsam haben etwas, das sie verbindet: Als 75 Jahre nach der Verkündung unseres Grundgesetzes unsere Demokratie angegriffen wurde, haben sie mit ihrer Kandidatur Flagge gezeigt. Das ist mutig und macht Mut.

Und mit diesem Mut können wir uns darauf einlassen, Demokratie nicht nur zu hören, zu lesen oder zu sehen. Sondern sie ganz direkt und miteinander zu leben.

Foto der Woche

Das war eine schöne Demokratietour in dieser Woche: Offen für alle, setzen wir immer wieder Schwerpunkte. Mal Vereine, mal Kitas. Dieses Mal hatte ich besonders Mitglieder der jüdischen Gemeinden in Baden-Württemberg eingeladen. Als Zeichen für den Zusammenhalt in Zeiten von vielen antisemitischen Angriffen. Aber auch als kleines Dankeschön: Denn immer wieder werde ich von den jüdischen Gemeinden eingeladen – sei es für Feste oder Gespräche oder, wie im letzten Jahr, als ich als besondere Ehre eine Tora-Rolle vervollständigen durfte.

Homepage Daniel Born MdL – Vizepräsident des Landtags von Baden-Württemberg

Termine Gengenbach

hier finden sich die nächsten Termine in des Ortsvereins Gengenbach. Eine Übersicht aller Termine der umliegenden Ortsvereine findet sich unter Termine.

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebSozis

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de