Abgeordnete Sabine Wölfle besucht auf Einladung der Unfallkasse Forchheimer Klärwerk

Veröffentlicht am 14.11.2019 in Wahlkreis

Die Kläranlage des Abwasserzweckverbandes Breisgauer Bucht in Forchheim am Kaiserstuhl liegt tief im Wald versteckt. Dorthin hat die UKBW nun die Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Emmendingen, Sabine Wölfle, eingeladen, um über ihre Beratungsarbeit und die vielen Verbesserungen zu informieren, dank der die Arbeitssicherheit einen so hohen Standard rund um die Klärbecken gewonnen hat.
Rund 140 Kilometer lang ist das Kanalnetz, in das 29 Städte und Gemeinden zwischen Kaiserstuhl und Schwarzwald ihre Abwässer einleiten. An der tiefsten Stelle des Einzugsgebiets, im Wald direkt neben dem Leopoldskanal, liegt die Kläranlage. Für Sabine Wölfle bot die Einrichtung eine doppelte Entdeckung. Bei ihrem Antrittsbesuch dort erfuhr sie viel Neues über die große Bedeutung des Arbeitsschutzes. Gerade die Präventionsarbeit der Unfallversicherungsträger entfaltet hier Wirkung.

Die UKBW berät den Abwasserzweckverband schon seit etlichen Jahren. Zahlreiche Verbesserungen für die Arbeitssicherheit der Einrichtung konnten beide Partner so umsetzen, zum Beispiel verschiedene Absturzsicherungen, bessere Beleuchtungen oder auch umfangreiche Schulungen des Personals. Auch bei dem derzeit noch laufenden Erweiterungsbau der Kläranlage waren Experten der UKBW gefragt. „Diese Aufgaben leistet die UKBW übrigens kostenlos“, erklärte UKBW-Geschäftsführer Siegfried Tretter. Er lobte die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Zweckverband und dem Unfallversicherungsträger. „Diese Zusammenarbeit für einen besseren Arbeitsschutz bieten wir allen unseren Mitgliedsunternehmen an und freuen uns, dass das Angebot auch angenommen wird.“

Dies bestätigte auch der Geschäftsführer des Verbands, Bernd Hünting. Er verwies auf die wachsenden Aufgaben des Klärbetriebs, der sich derzeit um die Abwässer von rund 375.000 Menschen und zahlreichen Betriebe kümmert. Medikamentenrückstände und Phosphor-Rückgewinnung aus dem Klärschlamm lauteten seine Stichworte, mit denen er die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Betriebs charakterisierte.

Sabine Wölfle würdigte die vielfältigen Maßnahmen zur verbesserten Arbeitssicherheit als wichtigen Baustein für einen attraktiven Betrieb. Sie stellte fest, dass beide Themen ihres Besuchs in Forchheim, der Arbeitsschutz wie die Abwasserentsorgung, „Themen sind, die in der politischen Debatte zu Unrecht allzu oft untergehen“.

 

Homepage Sabine Wölfle MdL

Termine Gengenbach

hier finden sich die nächsten Termine in des Ortsvereins Gengenbach. Eine Übersicht aller Termine der umliegenden Ortsvereine findet sich unter Termine.

WebSozis

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Wahlprogramm