Zufallsfoto

Bericht Auswirkungen der Corona Krise auf die Wirtschafts- u

Wie sich Corona auf Wirtschaft und Finanzen auswirkt

Die SPD-Landtagskandidaten der Ortenau  Andrea Ahlemeyer-Stubbe (WK-Offenburg), Frank Meier (WK- Kehl) und Karl-Rainer Kopf (WK Lahr) hatten zur Online-Diskussion eingeladen, mehr als 20 Leute nahmen teil. Denn Lothar Binding, MdB, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, informierte am 7. Januar aus erster Hand darüber, wie der Bund die Menschen und die Wirtschaft unterstützt um die kurz- und langfristigen wirtschaftlichen Folgen der Pandemie abzumildern.

Die Corona-bedingten Schließungen und Einschränkungen sind notwendig. Doch für Unternehmer, Soloselbständige und Kunstschaffende sind sie mit erheblichen finanziellen Einbußen verbunden. Lothar Binding zeigte auf, wie Konjunkturpaket, Novemberhilfen, Überbrückungsgelder und andere Maßnahmen die Betroffenen unterstützen und Arbeitsplätze sichern.

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie kosten viel Geld. Warum diese Ausgaben jetzt notwendig sind, erklärte Lothar Binding an einem anschaulichen Beispiel: Habe ein Sturm einige wenige Ziegel vom Dach gerissen, sei man gut beraten, diese schnell zu ersetzen. Wenn man das Geld dafür jetzt nicht habe, ist es besser es sich zu leihen, um den Schaden früh zu beheben. Wer das aus Furcht vor Schulden nicht tue, habe bald die weitaus höheren Kosten für die Folgen aufzubringen: Weitere Schäden am Dach, Wasser in der Wohnung … Nichts sei also teurer als im falschen Moment nicht zu investieren oder zu sparen.

Die Diskussionsrunde stimmte mit ihm überein, dass jetzt alles getan werden müsse, um Menschen und Unternehmen durch die Krise zu helfen – und dabei möglichst Digitalisierung, Innovation und den ökologischen Umbau voranzubringen.

Auch auf die Frage, wer das bezahlen soll, hatte Lothar Binding eine Antwort: Dank der soliden Haushaltsführung in den letzten Jahren weise Deutschland eine gute Bonität auf. Um die Schuldenbremse nach der Krise wieder einhalten zu können, sei mit dem Bundeshaushalt 2020 und der Aufnahme der neuen Schulden auch gleich ein Abbaupfad für die kommenden Jahrzehnte beschlossen worden.

Dabei spiele der Zeitfaktor die entscheidende Rolle. Mit den Hilfen werde nach der Krise wieder Wirtschaftswachstum erzeugt, das BIP steige, die Schuldenquote falle. Auf lange Sicht könnten sich durch Wachstum, vor allem in Richtung Zukunftsinvestitionen, die Schulden amortisieren. Es werde auch Menschen und Unternehmen geben, die gut durch die Krise kommen. Und es wäre nur gerecht, wenn diese sich danach auch an den Gemeinschaftskosten stärker beteiligen würden.

„Praxisnah und unterhaltsam wie immer hat uns Lothar Binding die Chancen und Risiken aufgezeigt, die durch Corona für die deutsche Wirtschafts- und Finanzpolitik entstanden sind.”, so das Fazit von Andrea Ahlemeyer-Stubbe, Landtagskandidatin und 1. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gengenbach. “Die Diskussionen in unserer Online-Runde waren sehr spannend und haben Mut gemacht!”

 

Der Rote Ortenauer

(Zeitung des SPD-Kreisverbands Ortenau)

Rotes aus der Ortenau

findet sich unter https://www.roter-ortenauer.de

WebSozis

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

05.05.2022 19:41 OLAF SCHOLZ IM „STERN“-GESPRÄCH
„UNSER LAND SICHER DURCH DIESE ZEIT STEUERN“ Viele haben Angst vor einem Dritten Weltkrieg. „Wir befinden uns international gerade in einer gefährlichen, ja dramatischen Situation, in der wir besonnen und kalkuliert handeln müssen“, erklärt Kanzler Olaf Scholz seinen Kurs. Ein Atomkrieg sei eine Gefahr, die viele Bürgerinnen und Bürger sehr besorgt, sagt Kanzler Scholz im „stern“-Gespräch… OLAF SCHOLZ IM „STERN“-GESPRÄCH weiterlesen

05.05.2022 10:42 THOMAS LOSSE-MÜLLER
WIR MACHEN SCHLESWIG-HOLSTEIN SOZIAL, DIGITAL UND KLIMANEUTRAL Am 8. Mai 2022 ist Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Ich trete bei dieser Wahl an, um Ministerpräsident von Schleswig-Holstein zu werden. Mein Ziel ist, dass unser Land sozial, digital und klimaneutral wird. Ein Namensbeitrag von SPD-Spitzenkandidat Thomas Losse-Müller. Weg mit den Kita-Gebühren Die Kita-Reform der Jamaika-Koalition hat keines der großen… THOMAS LOSSE-MÜLLER weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden