Zufallsfoto

Andrea Ahlemeyer-Stubbe

Landtagskandidatur WK51 2021


Andrea Ahlemeyer-Stubbe

Mein Name ist Andrea Ahlemeyer-Stubbe, ich bin 54 Jahre alt, verheiratet. Wir haben ein Kind im Teenager-Alter. Geboren und aufgewachsen bin ich in Höxter. Seit 1998 lebe und arbeite ich in Gengenbach.

Von Beruf Diplom-Statistikerin leite ich die Analyse-Abteilung der servicepro GmbH in München und habe mein eigenes Unternehmen (Ahlemeyer-Stubbe Data Mining & More) in Gengenbach. Als Data Scientist (so nennt man das heute) unterstütze ich Unternehmen in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Big-Data-Analysen.

Einige von Euch kennen mich von meiner Arbeit als 1. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gengenbach,
andere als Sprecherin der SPD-Fraktion im Gengenbacher Stadtrat oder wir haben als Delegierte gemeinsam an SPD-Versammlungen im Land teilgenommen.

Ich will für Euch in den Landtag, weil ich vor allem folgende Themen dort voranbringen will:

  • Digitalisierung - Breitband in jedem Tal
  • Klimaschutz - mehr Busse und Bahnen überall
  • Bildung - beitragsfreie Kindergärten, mehr Lehrer*innen, mehr Ausbildende
  • Chancengleichheit - für Menschen und Unternehmen in der Stadt und auf dem Land
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf - systemrelevante Berufe ordentlich bezahlen
     

Wer mehr wissen will, findet weitere Informationen, auch zu Sabrina Schweiger. Ihr könnt Euch ganz ausführlich auf meiner Webseite www.ahlemeyer-stubbe-spd.de informieren.

Ich freue mich auf euere Unterstützung!

 

Termine Gengenbach

hier finden sich die nächsten Termine in des Ortsvereins Gengenbach. Eine Übersicht aller Termine der umliegenden Ortsvereine findet sich unter Termine.

WebSozis

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

24.02.2021 18:52 Provisionsdeckel in der Restschuldversicherung kommt – Bundeskabinett setzt Einigung der Koalitionsfraktionen um
Die Koalitionsfraktionen haben sich darauf geeinigt, Abschlussprovisionen bei der Restschuldversicherung bei 2,5 Prozent zu deckeln. Mit dem heutigen Kabinettbeschluss hat die Bundesregierung diese Einigung umgesetzt. „Marktuntersuchungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zeigen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher beim Abschluss von Restschuldversicherungen außerordentlich hohe Abschlussprovisionen zahlen müssen. Auf diesen Missstand wollen wir nun reagieren und haben uns

24.02.2021 18:45 Drittes Corona-Steuerhilfegesetz unterstützt Familien und Unternehmen
Mit dem heute im Finanzausschuss beschlossenen Dritten Corona-Steuerhilfegesetz werden Familien und Unternehmen bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie unterstützt. Von den steuerlichen Erleichterungen geht ein positiver Impuls für die konjunkturelle Erholung aus. „Der Finanzausschuss hat heute das Dritte Corona-Steuerhilfegesetz beschlossen. Die in dem Gesetz enthaltenen steuerlichen Erleichterungen in Höhe von rund 7,5 Milliarden

Ein Service von info.websozis.de

Downloads

Anträge

Dokumente

OV-Zeitung

Wahlprogramm

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden